Startseite

Chronik der Ortsgruppe Waltenhofen

 

1969

Eröffnung der Kleinschwimmhalle der neuen Schule. Dadurch wurde eine eigene Wasserwacht-Ortsgruppe notwendig.

 

1970

Am 19. Februar war die Gründungsversammlung im Gasthof „Hasen“. Ortsgruppenleiter wurde Wolfgang Einsiedler. Die Mitgliederzahl betrug 33, davon 21 Rettungsschwimmer. Erstmalig wurde Dienst am Herzmanns- und Mittelsee sowie im Hallenbad gemacht.

 

1971

Am 28. Oktober übernimmt Rudolf Pfennig die Leitung der Ortsgruppe.

 

1972

2.Platz im Georg-Mayer-Pokalschwimmen.

 

1973

Pokalsieger im Riesenslalom der Wasserwacht Schwaben

 

1975

Am 22. Februar 5-Jahresfeier mit Schülerschwimmwettbewerb mit 150 Teilnehmern.
Der Mitgliederstand beträgt 106.

 

1977

Am 30. Juli erstes großes Sommerfest bei der Schönstatt mit Ballonstart als Attraktion. Die Ortsgruppe kann sich 3 komplette Tauchausrüstungen aus eigenen Mitteln finanzieren, damit waren die derzeitigen vier Taucher einsatzfähig.
Vom 30.Juni bis 2.Juli Eröffnungstombola des Kaufmarktes Waltenhofen zugunsten der Wasserwacht und der Altenhilfe der Gemeinde Waltenhofen.

 

1978

Große Aktion beim Kaufmarkt zugunsten der Behindertenschule in Memhölz.
Die Ortsgruppe erhält ihre ersten zwei Funkmeldeempfänger.

 

1979

Beim Abteilungsschwimmen in Sonthofen erzielt die Jugendmannschaft den

ersten Platz.
 

1980

10-jähriges Bestehen. Die Ortsgruppe verfügt zu diesem Zeitpunkt über 3 Taucher,
2 Bootsführer, 6 Lehrscheininhaber für Rettungsschwimmausbildung und je 8 Personen mit Sanitäts- bzw. Funkausbildung. Zu diesem Jubiläum werden der Ortsgruppe
2 Handsprechfunkgeräte übergeben.

 

1981

Die Ortsgruppe hegt erstmalig den Gedanken zum Bau einer Garage für das neue Einsatzfahrzeug.

 

1982

Einführung des Eltern-Kind-Schwimmkurses

 

1983

Im August bekommt die Ortsgruppe ihren dritten Funkmeldeempfänger

 

1984

Die Ortsgruppe bildet eine Schülergruppe (10 bis 13 Jahre).
Neben der Uferreinigung am Herzmanns- und Mittelsee wird erstmalig eine Dorfreinigung von der Jugendgruppe durchgeführt.

 

1985

15-Jahresfeier. Der Mitgliederstand beträgt 203.
Es wird überlegt einen Wasserwacht - Nikolaus ins Leben zu rufen der Hausbesuche macht. Erste Vorbereitungen hierzu werden getroffen.

 

1986 Der Wasserwacht - Nikolaus und sein Ruprecht machen erste Hausbesuche. (Beginn mit drei Gruppen)
 
1987

Der Fanfarenzug Büsum ist zu Gast in Waltenhofen.

 

1988

Die Damenmannschaft vertritt den Bezirk Schwaben beim Bayerischen Landesentscheid und erringt die Vizemeisterschaft.
Am 19. Mai findet die Einweihung der Garage statt.

 

1989

Jugendmannschaft I (bis 11 Jahre) wird bayrischer Meister.
Jugendmannschaft II (bis 16 Jahre) kommt auf den 5.Platz bei der Bayerischen Meisterschaft. Eine sogenannte „Alt-Herren-Gruppe“ wird gegründet.

 

1990

20-Jahresfeier am 17. März.
Am 10. März anläßlich des 20jährigen Bestehens lädt die Ortsgruppe zum „Dorfschwimmen“ ein. Der Mitgliederstand beträgt 250.

 

1991

Die Jugend der Stufe III belegt den 3. Platz bei der bayerischen Meisterschaft.
Ein Notfallkoffer wird angeschafft.

 

1992

Neue Vorstandschaft wird gewählt.
Rudi Pfennig übergibt nach 21 Jahren die Leitung der Ortsgruppe an Andi Nigst.

 

1993

Großübung mit 78 Beteiligten am Martinszeller Wehr zusammen mit den Ortsgruppen Kempten und Waltenhofen.

 

1994

Feierliche Einweihung des neu angeschafften Einsatzfahrzeuges und Bootsanhängers.

 

1995

Planung einer neuen Garage, notwendig durch gemeindliche Bebauungsplanung.
25-Jahresfeier. Der Mitgliederstand beträgt 350.

 

1996

Die alte Garage muß geräumt werden, als Provisorium wird eine Garage im Gemeindebauhof zur Verfügung gestellt.
Im September findet ein Benefizkonzert des BGS zugunsten der Ortsgruppe für die neue WW-Garage statt.

 

1997

Die neue Garage wird bezogen.
Am 25. Mai findet die Einweihung der neuen Garage am Wertstoffhof statt.
Die Herrenmannschaft nimmt in Viechtach an der bayerischen Meisterschaft teil und belegt den dritten Platz. Am 6.Juli Bootsunfall mit 4 Einsatzkräften der Ortsgruppe am Martinszeller Wehr während eines Einsatzes.

 

1998

Im Dachboden der Garage wird eine Räumlichkeit für Lagerung, Schulung und Besprechungen eingerichtet.

 

1999

2. Platz beim Allgäuer-Brauhaus-Förderpreis (Naturschutzarbeit der Wasserwachtjugend) - hierfür wurden DM 2000,-- erhalten.
Großes Pfingsthochwasser 1999 bei dem auch ca. 45 Einsatzkräfte der Ortsgruppe beteiligt waren.

 

2000

30-Jahresfeier. Der Mitgliederstand beträgt 406.
Zusammen mit der Ortsgruppe Kempten wird eine Wachgemeinschaft Niedersonthofener-Seen gegründet.
Aufgrund neuer Anforderungen und Vorschriften wird die Anschaffung von 5 neuen Tauchflaschen notwendig. Neuwahlen werden im Oktober durchgeführt.
Die Ortsgruppe wird offiziell zur SEG (Schnelleinsatzgruppe) ernannt.

 

2001

Pilotlehrgang des Kreisverbands Oberallgäu für San C Wasserwacht in Waltenhofen  Vorläufige Schließung des Hallenbads in Waltenhofen wegen anstehender Sanierungsarbeiten.

Die Männermannschaft erreicht den 3. Platz bei der bayerischen Meisterschaft im Rettungsschwimmen.

 

2002

Die Jugendgruppe schrumpft aufgrund des fehlenden Hallenbads von ca. 60 auf 8 Jugendliche

Teilnahme am Hochwassereinsatz in Lindau

 

2003

Im März beschließt der Bauausschuss des Gemeinderats Waltenhofen, dass das Hallenbad nicht mehr saniert wird (Umbau in Musikheim)

 

2004

Eine Neue Vorstandschaft wird gewählt, Andi Nigst übergibt nach 12 Jahren die Leitung der Ortsgruppe an Florian Koch

Die Stufe III erreichte den 2. Platz bei den JRK Kreisspielen .
 

2005

Seit 25 Jahren führt die Wasserwacht Waltenhofen Nikolaushausbesuche durch.

Die WW Waltenhofen wurde bei den JRK Kreisspielen für den besten Teamgeist ausgezeichnet.

Es konnte erstmals nach Schließung des gemeindlichen Hallenbades wieder ein Schwimmkurs durchgeführt werden.
 

2006

Antrag auf Ausmusterung des alten Einsatzfahrzeuges wurde an den Kreisverband weitergeleitet.
 

2007

Es wird nach mehr als fünf Jahren wieder ein Faschingsball der Wasseracht mit großem Erfolg veranstaltet.

Kirstin Mehlberg-Geng übernimmt die Jugendleitung und kann innerhalb kurzer Zeit wieder viele Jugendliche für die Wasserwacht begeistern!
 

2008

Das alte, nicht mehr funktionsfähige Fahrzeug wird endlich ausgemustert. Bis zur Ersatzbeschaffung eines neuen Fahrzeuges wird vom Kreisverband ein Mannschaftsfahrzeug zur Verfügung gestellt.

Eine neue Vorstandschaft wird gewählt. Jürgen Kekeritz übernimmt die Leitung der Ortsgruppe von Florian Koch.
 

2009 Im Juli wurde uns das neue Einsatzfahrzeug von der Firma Binz übergeben. Dieses wurde im September durch unsere Waltenhofener Pfarrer Herr Buchenberg und Herr Funk gesegnet.
Hinter unserer Garage kommt eine Fertiggarage dazu damit wir einen geeigneten Platz für den Eisrettungshänger bekommen und mehr Lagerfläche erhalten.
 
2010 Am 17. April feierten wir im Pfarrheim Waltenhofen das 40 - jährige Bestehen unserer Ortsgruppe.
Die Jugend- und die Aktivenmannschaft erreichen den 1. Platz im KWW - Schwimmen.
2011 Die Herrenmannschaft gewinnt das KWW-Schwimmen und erreicht für das Oberallgäu den 2. Platz beim schwäbischen Wettbewerb.
2012 Aktivenmannschaft erreichte den 1. Platz im KWW - Schwimmen und den 2. Platz beim Bezirkswettbewerb.
Die Jugend Stufe II erreichte beim Kreiswettbewerb ebenfalls den 1. Platz und die Stufe III den 2. Platz.
2013 Beim KWW - Schwimmen im Februar erzielt die Jugendmannschaft den ersten Platz.
2014 Manuel Stammel übernimmt die Leitung der Ortsgruppe von Jürgen Kekeritz.
2015 Die Wasserwacht Waltenhofen erhält ein neues Motorboot mit einem dazugehörigen Gerätehänger.
2016 Die Nikolausgruppe feiert ihr 30-jähirges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums findet ein Festgottesdienst
mit Herrn Weihbischof Wörner und Herrn Pfarrer Buchenberg und anschließend ein Festakt statt.